Ausgabe 68

9,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10095
Gestärkt aus der Krise! Die lange Dürre hat ein Ende – an diesem Wochenende machen wir die... mehr
Produktinformationen "Ausgabe 68"

Gestärkt aus der Krise!

Die lange Dürre hat ein Ende – an diesem Wochenende machen wir die nächste Ausgabe Eurer Lieblingszeitschrift PITWALK druckreif fertig. Damit Ihr zum Ende der Sommerferien endlich wieder Motorsportjournalismus vom Feinsten genießen könnt, hat sich unser Team in den Hitzemonaten tüchtig ins Zeug gelegt – und Themen recherchiert, die Ihr so nur in PITWALK lesen könnt.

Ein Kernthema der 180 Seiten Qualitätsjournalismus ist die Zukunft unseres geliebten Motorsports. Der gerät ja eingedenk von Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeitsstreben und Energieknappheit gerade wieder mal mächtig unter Beschuss. Dabei werden hinter den Kulissen gerade entscheidende Weichen gestellt, wie der Rennsport seinen Platz in der neuen Mobilität der Zukunft finden kann – und wie er vor allem seine aktive Rolle dazu beitragen wird, eine vernünftige und realitätsbezogene Verkehrswende im Straßenverkehr zu beschleunigen. Anders als die Politik es will, geht es dabei natürlich nicht nur um Elektromobilität – sondern um einen Verkehrsmittel- und Energiemix. Der wird sich schon bald auch im Motorsport widerspiegeln. Und weil das gerade eingeleitet wird, wagt PITWALK auf dem Titel seiner neuen Ausgabe die Prognose, dass der Motorsport gestärkt aus den gerade herrschenden Weltkrisen hervorgehen wird.

Wie? Das wird in drei großen Geschichten exklusiv beleuchtet, mit teilweise bislang noch geheimen Plänen der Hersteller und Rennserienbetreiber, die PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga investigativ enthüllen kann. Neben den Weichenstellungen in der Branche werden auch die Bedeutungen der verschiedenen Energiequellen, insbesondere die Notwendigkeit von E-Fuels, herausgearbeitet. Und es gibt eine kritische Bestandsaufnahme der Frage, ob die Formel 1 in Bälde wieder in Deutschland fahren wird – mit allen wirtschaftlichen Zahlen, Fakten und Zusammenhängen, die für diese Überlegung wichtig sind.

Im Sportwagen-Langstreckensport hat die Zukunft schon begonnen. Dafür steht spätestens der neue Peugeot 9X8, der jüngste Zuwachs der Hypercar-Klasse für die 24 Stunden von Le Mans und die Sportwagen-WM. In einer großen Technikgeschichte geht PITWALK der Frage nach, wie es zum radikalen Ufo-Design des Peugeot kam – und wie die drastische Aerodynamik des Franzosen funktioniert.

Im GT3-Sport hat Porsche die Zukunft eingeleitet – mit dem neuen 911 GT3 R. Der Bolide für die Grüne Hölle, Spa, bald auch Le Mans und die WM weist ebenfalls ein ganz neues technisches Konzept auf – das von PITWALK in allen Details dargestellt wird.

Zwischen Peugeot und Porsche gibt es dabei eine frappierende Gemeinsamkeit: Beide Hersteller nutzen den Langstreckensport, um ihre Serienwagen direkt zu befruchten und sportlicher, aufregender und individueller zu machen. Bei Porsche ist das Tradition – Peugeot hat dafür gerade eine neue Submarke gegründet, PSE. PITWALK schaut genau nach, wie der GT3 von Porsche mit dem Serienwagen verwandt ist – und was das neue PSE-Qualitätssiegel bei Peugeot dem Kunden wirklich bringt. Mit erstaunlichen Ergebnissen auf beiden Seiten.

Erstaunlich fallen auch die Bekenntnisse der Gebrüder Laurens und Dies Vanthoor aus. Die beiden waren sich ja beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring kurios und wuchtig ins Gehege gekommen. Jetzt, wo beider Mütchen wieder gekühlt sind, haben sie sich im Gespräch mit PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga geöffnet – und für moderne Rennfahrer ganz uns gar außergewöhnliche Einblicke in ihr Seelenleben zugelassen.

Das tat auch Formel 1-Star Valtteri Bottas im einem ausführlichen Gespräch mit Grand Prix-Reporterin Inga Stracke. Der Finne präsentiert sich seit seiner Scheidung und seinem Wechsel von Mercedes zu Sauber als ein völlig neuer Mensch, und er lässt die PITWALK-Leser an diesem Wandel teilhaben.

Um solche einzigartigen Geschichten recherchieren und einfühlsam schreiben zu können, ist ein vertrauensvoller Draht von Journalist zu Rennfahrer unabdingbar. Die PITWALK-Crew hat dieses enge Verhältnis aufgrund jahrelanger Zugehörigkeit zum inneren Zirkel der diversen Fahrerlager. Wer für PITWALK arbeitet, wird in der Szene respektiert und für sein Fachwissen geachtet. Das gilt auch für Achim Schlang, einen echten Silberrücken unter den Formel 1-Berichterstattern. Achim Schlang unterhielt ein vertrauensvolles Verhältnis zu Gilles Villeneuve, den viele für den mutigsten und draufgängerischsten Formel 1-Piloten aller bisherigen Zeiten halten. Und Achim Schlang war direkter Augenzeuge an jenem verhängnisvollen Trainingstag 1982 in Zolder, an dem Villeneuve sein Leben ließ. In der neuen Ausgabe von PITWALK erinnert der langjährige Formel 1-Reporter in einer einfühlsamen Geschichte an das Leben und den ganz besonderen Charakter von Gilles Villeneuve – und bringt auch seine persönlichen Erinnerungen direkt von der Unfallstelle, wo er hinter der Leitplanke stand, zu Papier.

Ebenfalls aus der Abteilung „Haudegen der Motorsportgeschichte“ stammt eine Geschichte über den ersten Sieg eines Ford Bronco bei der legendären Baja 1.000 in Niederkalifornien. In einem Blick hinter die Kulissen des Gruppe C-Supercup erfahren die Leser viel über die neue Einladungsklasse, besonders das Comeback der kultigen BMW M1 im Motorsport, die dank des Supercups nun noch einmal eine ganz große Bühne bespielen dürfen. Es gibt eine Hintergrundgeschichte über den Einstieg der Rallye Dakar-Siegermarke GasGas in die MotoGP-WM. Ferner lernt Ihr eine Texanerin kennen, die nahtlos den Umstieg vom Springreiten in den Tourenwagensport geschafft hat – und Ihr hört vom sächsischen Rallyeprofi Julius Tannert in einem großen Exklusivinterview eine verblüffende Analyse darüber, wie ausgerechnet Corona der Deutschen Rallyemeisterschaft das spannendste Finale der Historie beschert.

Die Worte von Tannert geben der steilen These vom Cover der neuen Ausgabe recht: Der Motorsport wird nach der Krise besser dastehen als zuvor.

Das ist die gute Nachricht, wegen der allein es sich schon lohnt, die nächste Ausgabe von Deutschlands größter Motorsportzeitschrift zu bestellen. Fangt am besten jetzt schon damit an. Der Vorverkauf ist eröffnet! Schickt einfach eine E-Mail an shop@pitwalk.de, dann senden wir Euch das neue Heft für 9,80 Euro plus Porto druckfrisch nach Hause – Ihr habt es dann schon Ende der Woche!

Also – schnell eine E-Mail schreiben an shop@pitwalk.de, und dann: Viel Vorfreude auf das nächste Lese-Event von Racer’s finest!

Weiterführende Links zu "Ausgabe 68"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ausgabe 68"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ausgabe 70 Ausgabe 70
9,80 € *
Ausgabe 69 Ausgabe 69
9,80 € *
Ausgabe 67 Ausgabe 67
9,80 € *
Ausgabe 66 Ausgabe 66
9,80 € *
Ausgabe 71 Ausgabe 71
9,80 € *
Ausgabe 72 Ausgabe 72
9,80 € *
Ausgabe 65 Ausgabe 65
9,80 € *
Ausgabe 63 Ausgabe 63
9,80 € *
Ausgabe 71 Ausgabe 71
9,80 € *
Ausgabe 75 Ausgabe 75
9,80 € *
Ausgabe 72 Ausgabe 72
9,80 € *
TIPP!
NEU
Ausgabe 78 Ausgabe 78
9,80 € *
Ausgabe 73 Ausgabe 73
9,80 € *
Ausgabe 70 Ausgabe 70
9,80 € *
Ausgabe 69 Ausgabe 69
9,80 € *
Ausgabe 65 Ausgabe 65
9,80 € *
Ausgabe 64 Ausgabe 64
9,80 € *
TIPP!
Ausgabe 77 Ausgabe 77
9,80 € *
Ausgabe 67 Ausgabe 67
9,80 € *
Ausgabe 66 Ausgabe 66
9,80 € *
Ausgabe 63 Ausgabe 63
9,80 € *
Ausgabe 62 Ausgabe 62
9,80 € *
Ausgabe 61 Ausgabe 61
9,80 € *
Ausgabe 60 Ausgabe 60
9,80 € *
Ausgabe 56 Ausgabe 56
9,80 € *
Ausgabe 53 Ausgabe 53
9,80 € *
Ausgabe 50 Ausgabe 50
9,80 € *
Ausgabe 32 Ausgabe 32
9,80 € *
Ausgabe 26 Ausgabe 26
9,80 € *
Ausgabe 21 Ausgabe 21
9,80 € *
Ausgabe 20 Ausgabe 20
9,80 € *
Ausgabe 14 Ausgabe 14
9,80 € *
Ausgabe 11 Ausgabe 11
9,80 € *
Ausgabe 7 Ausgabe 7
9,80 € *
TIPP!
Ausgabe 76 Ausgabe 76
9,80 € *
Ausgabe 74 Ausgabe 74
9,80 € *
Ausgabe 59 Ausgabe 59
9,80 € *
Ausgabe 58 Ausgabe 58
9,80 € *
Ausgabe 57 Ausgabe 57
9,80 € *
Ausgabe 44 Ausgabe 44
9,80 € *
Ausgabe 40 Ausgabe 40
9,80 € *
Ausgabe 39 Ausgabe 39
9,80 € *
Ausgabe 36 Ausgabe 36
9,80 € *
Ausgabe 35 Ausgabe 35
9,80 € *
Ausgabe 34 Ausgabe 34
9,80 € *
Ausgabe 31 Ausgabe 31
9,80 € *
Ausgabe 25 Ausgabe 25
9,80 € *
Zuletzt angesehen