Ausgabe 61

9,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Schumi-Jubiläum, Gruppe C & so viel mehr Bald steht ein großes Jubiläum ins Haus. Vor genau 30... mehr

Schumi-Jubiläum, Gruppe C & so viel mehr

Bald steht ein großes Jubiläum ins Haus. Vor genau 30 Jahren debütierte Michael Schumacher in der Formel 1 – und der heutige PITWALK-Autor Achim Schlang war an jenem geschichtsträchtigen August-Wochenende in Spa-Francorchamps dabei. Er war sogar einer der ersten, die mit „Schumi“ im Fahrerlager gesprochen haben.

In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift PITWALK, die an diesem Wochenende gerade druckreif gemacht wird, erinnert sich Achim Schlang deswegen mit einer persönlichen und emotionalen Geschichte an jene Tage, die das Gesicht der Formel 1 für immer verändern sollten. Schlang liefert den ultimativen Rückblick auf den Grand Prix-Einstand eines Mannes, der zu einem der Größten aller Zeiten werden sollte.

Schumacher erhielt seine Grundausbildung in den späten Achtzigern und frühen Neunzigern in der Gruppe C – der goldenen Ära des Sportwagen-Langstreckensports. Jetzt erlebt genau diese Gruppe C ein spektakuläres Comeback – beim Hockenheim Historic am letzten August-Wochenende wird zum ersten Mal der Supercup ausgetragen, ein Einladungsrennen für die historischen und geschichtsträchtigen Boliden aus der gewaltigen Epoche.

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK lernt Ihr nicht nur einen der Akteure kennen, die Ende August in Hockenheim fahren werden – den Engländer Michael Lyons, einen ganz besonderen Racer, der sich auf den Historischen Motorsport spezialisiert hat. Ihr kriegt auch sonst eine ganze Menge Lesens- und Wissenswertes rund um den Hockenheim-Ring. Etwa eine Story über eine fidele Clique von jungen Sportwartinnen, die auf der badischen Rennstrecke Dienst tun. Oder Reisetipps, wie Ihr Euren Besuch beim Supercup am besten abgehen könnt – denn wenn man dieses Jahr ein Rennen besuchen muss, dann das Comeback der Gruppe C. Und wir blicken noch mal zurück auf ein Hockenheim Historic vor 10 Jahren, denn bei der Veranstaltung damals ist de facto der Grundstein für die heutigen Podcasts und Streamingdienste der PITWALK-Collection gelegt worden.

Das Gruppe C-Comeback zieht sich auch in die Geschichte unserer beliebten Rubrik der „Good Old Boys“, die dieses Mal von einem Girl geziert wird: Desiree Wilson aus Südafrika ist nicht nur die einzige Frau, die jemals ein Formel 1-Rennen gewinnen konnte – sie war auch mit Spice-Modellen in der Gruppe C erfolgreich. Und jede Menge Spice werden im August auch in Hockenheim erwartet. Autor Mark Cole hat Desiree Wilson lange begleitet – und fürs neue Heft ein einfühlsames geschichtsträchtiges Portrait über die Südafrikanerin verfasst.

Natürlich gibt es auch reichlich Lesestoff zu aktuellen Themen des Sportwagen-Sports. Porsche bereitet gerade sein Le Mans-, WM- und IMSA-Comeback vor – mit einem LMDh-Boliden, also einem Bausatz-Auto auf Kundensportbasis. Chefredakteur Norbert Ockenga nimmt deswegen Porsche-Rennleiter Fritz Enzinger ins Kreuzverhör, um zu erfahren, warum die Schwaben kein eigenes Auto bauen mögen, was für eine Philosophie hinter ihrer Rückkehr steckt, wie sie den Motorsport künftig strukturieren und wie das LMDh-Projekt von Audi mit jenem von Porsche verwoben wird.

In den USA laufen gerade die Vorbereitungen auf eine umfassende Regelreform nicht nur in der IMSA, sondern auch in der millionenschweren NASCAR. In einer großen Technikgeschichte skizzieren wird in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK genau, wie die „Next Gen“-V8 der StockCar-Serie aussehen und aufgebaut werden.

Simon Pagenaud, unser Exklusivkolumnist aus der IndyCar-Serie, beschreibt in eigenen Worten ausführlich, wie die Einführung der neuen Sicherheitskanzel namens „Aeroscreen“ die ganze Abstimmungsarbeit der US-Formelsport-Erstligisten beeinflusst hat und warum das ein so langer Prozess ist, der immer noch andauert.

Beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring haben wir hinter die Kulissen des Privatteams von Markus Fugel aus Chemnitz geschaut, das mit einem Honda Civic in der TCR-Klasse antrat. Und wir vergleichen den 24h-Civic mit der Sprintversion aus dem Tourenwagen-Weltcup, in dem Tiago Monteiro gerade das erste Rennen gewonnen hat – ebenfalls in der Grünen Hölle.

Der nationale Motorsport in Deutschland litt lange Zeit unter einem Vakuum bei Markenpokalen und Nachwuchsförderung im Tourenwagen- und GT3-Bereich. Das wird sich dieses Jahr ändern – mit einem neuen M2-Cup, der von Project 1 privat organisiert, aber von BMW Motorsport mit zur Nachwuchssichtung für das neue LMDh-Programm genutzt wird. In einer großen Hintergrundgeschichte erfahrt Ihr alles über die neue Rennserie – und über das Förderkonzept, das dahintersteckt und das diesen Markenpokal für junge Fahrer aus dem Kartsport so attraktiv macht.

In der MotoGP fallen in Österreich die Coronabeschränkungen. Bei zwei Rennen in der Steiermark sind wieder Zuschauer zugelassen. Grund genug für PITWALK, noch mal genauer in den spektakulären Zweiradsport zu schauen. Marcel Schrötter ist der beste Deutsche auf zwei Rädern – aber wer ist der Bayer eigentlich genau? Im nächsten Heft lernt Ihr ihn kennen. Dazu gibt es ein ausführliches Technikfeature, denn KTM war mit falschen Hoffnungen und unter falschen Voraussetzungen in die Saison gestartet – und musste mal eben binnen sechs Wochen ein ganz neues Chassis nachlegen. Warum das nötig war, wie dieser Kraftakt gelang und warum man sich aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus gar keine erfolglose Saison hätte leisten dürfen, beleuchten wir in einer Geschichte, die den ganzen Wahnsinn der MotoGP auf den Punkt bringt.

Und weil die MotoGP immer beliebter wird, verlosen wir im nächsten Heft zwei Fan-Packages inklusive Tribünentickets für das zweite Rennen in Spielberg.

Das neue Heft erscheint Ende Juni. Aber Ihr könnt es wie immer schon viel früher direkt nach Hause geliefert bekommen, druckfrisch und schon am kommenden Wochenende. Schickt dazu einfach ein E-Mail an shop@pitwalk.de, dann lösen wir die entsprechende Bestellung aus und schicken Euch die 180 Seiten Motorsport-Qualitätsjournalismus vom Feinsten für 9,80 Euro plus Porto so schnell wie möglich direkt nach Hause.

Lest Ihr wieder mit?

Weiterführende Links zu "Ausgabe 61"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ausgabe 61"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen